Alpencross die Marvin Route - von Kochel bis Riva

 

Unser Alpencross für 2015 orientiert sich an der Marvin Route, eine möglichst direkte Nord-Süd Befahrung der Alpen zum Gardasee. Der Termin ist noch nicht definiert, es wird aber voraussichtlich im September 2015 sein. Die Anreise nach Kochel ist für abhängig von den Teilnehmern Freiagabend geplant, so dass wir am Stamstag schon loslegen können. Rückreise nach Deutschland dann Sonntag nach einer Woche Tourenspaß. Die Tour ist als Gemeinschaftstour ausgeschrieben. Alle Mitfahrer stimmen sich über die Streckenführung ab und nehmen auf eigene Gefahr teil! Die Mitfahrer haben sich vorher mit der Strecke vertraut zu machen, um ggf. selber die Orientierung zu übernehmen und die Risiken & Schwierigkeiten einzuschätzen.

Die Unterkünfte werden durch Steffen Kropp vor der Tour organisiert oder teilweise gemeinsam vor Ort auf "Gut Glück" ausfindig gemacht.

kurze Tourenbeschreibung

Gefahren wird über den Walchensee, Mittenwald und Seefeld ins Inntal. Über den Innsbrucker Almenweg, das Stubaital und die Brenner Grenzkammstraße nach Sterzing in Südtirol. Von dort über den Rinner Sattel in der Nähe des Jaufenpasses ins Passeiertal und über das Meraner Burggrafenamt ins Winzerdorf Lana. Es schließt sich der weitgehend unbekannte Übergang übers Platzer Jöchl und den Gampenpass ins Nonstal an, wo der jüngst neueröffnete Rankipino-Naturtrail bis an die Brenta führt. Hier endlich hat man die Wahl: ob man auf der bestens beschilderten „Dolomiti Brenta Bike”-Route lieber ost- oder westseitig ums Dolomitenmassiv fährt, bleibt dem Alpenüberquerer unbenommen. Zum Abschluß geht es dann in einer kurzen Etappe von Ponte Arche ans Ufer des Gardasees. Und spätestens hier mit Marvin, dem virtuellen Bikemaskottchen der Tourismusregion Terme di Comano klärt sich dann auch die ungewöhnliche Namensgebung. Marvin, so seine Erfinder, ist neugierig und will neugierig auf Neues machen. Gleiches darf auch für diese Transalp-Route gelten.

Die Etappen

1. Kochel – Seefeld i. Tirol
2. Seefeld – Innsbrucker Almenweg –Stubaital
3. Stubaital – Brenner Grenzkammstraße – Sterzing
4. Sterzing – Rinner Sattel – St. Leonhard im Passeier – Meran
5. Lana – Platzer Jöchl – Gampenpass – Nonstal
6. Nonstal – Andalo – Molveno – Ponte Arche (oder Val di Sole – Dimaro – Madonna di Campiglio – Valagola – Val Algone – Stenico – Ponte Arche)
7. Ponte Arche – Ballino – Riva

Die Anreise nach Kogel wird Freitag Abend stattfinden, so dass am Samstag nach einem Briefing die erste Etappe gestartet werden kann. Wenn alles gut läuft, sind wir am Freitag nach 7 Etappen in Riva und haben den gesamten Samstag zur freien Verfügung bevor die Rückreise stattfindet.

Die gesamte Beschreibung der Streckenführung findet ihr unter:

http://alpenverein.de/marvin-route